… der SPIEGEL stellt Roy Jacobsen vor

Der Spiegel widmet Roy Jacobsen und seinem Roman „Die Unsichtbaren“ eine ganze Seite. Anläßlich der Nominierung auf der Shortlist für den Man Booker International Prize stellt Wolfgang Hübel den Inselroman aus Norwegen (übersetzt von Gabriele Haefs) ausführlich vor. Jacobsen, so hebt der Kritiker hervor gelinge aus der Schilderung scheinbar schlichter, urtümlicher Lebenswege ein mythisch beseelter Gegenentwurf zur unerbittlichen Modernisierung der Welt.