Currently browsing category

Allgemein

… Georgette Tsinguirides im ZDF-Magazin „aspekte“

Bei den Proben zu den John Cranko-Klassikern im Stuttgarter Staatsballett war vergangene Woche auch das ZDF-Magazin „aspekte“ vor Ort. Ganz besonders im Focus der Fernseh-Leute: Die 87-jährige Ballettmeisterin Georgette Tsinguirides, die bis heute das Erbe des Choreografen an die jüngeren Generationen weitergibt. Ihre Geschichte erzählt Susanne Wiedmann in der Hommage …

… „Schneegeschichten“ in der NZZ

Die Neue Zürcher Zeitung empfiehlt die „Schneegeschichten“ von Johannes Schweikle (Klöpfer & Meyer): „Der 1960 im Schwarzwald geborene Journalist und Romancier tischt uns dreißig Geschichten vom Schnee in seinen verschiedensten Formen auf – und davon, wie der Mensch damit umgeht.“

…Kurt Oesterle in der Stuttgarter Zeitung

Die Stuttgarter Zeitung hat Kurt Oesterles jüngsten Roman „Martha und ihre Söhne“ (Klöpfer & Meyer) zum Anlass für ein ganzseitiges Interview mit dem Tübinger Schriftsteller genommen. Im Gespräch mit Ulrike Frenkel sagt Oesterle: „Diese Geschichte kommt, wie keine andere zuvor, tief aus mir selbst, auch das Düsterle, Hoffnungslose und Hässliche, …

… Tito Topins „Exodus aus Libyen“ auf der KrimiZEITBestenliste

Tito Topin steigt mit „Exodus aus Libyen“ (Distel Literatur Verlag, Heilbronn) im Januar auf Platz 6 der KrimiZEITBestenliste ein. Die Juroren würdigen damit den ersten Kriminalroman der „Arabellion“, der 2011 in Libyen spielt: Acht Menschen fliehen vor dem Bürgerkrieg und stranden in einer umkämpften Wünstenstadt. Hier müssen sie sich ihrer …

… Großes taz-Interview mit Walter Chmielewski

Mit dem Buch „Der Sohn des Teufels. Aus dem Erinnerungsarchiv des Walter Chmielewski“ hat Autor Holger Schaeben (Offizin Verlag) erstmals die Geschichte des Sohnes von KZ-Kommandant Carl Chmielewski erzählt, dessen Brutalität ihm den Beinamen „Teufel von Gusen“ eingebracht haben. Sein Sohn Walter ist einer der letzten Zeitzeugen, die aus dem …

… Deutschlandradio Kultur stellt „Exodus aus Libyen“ vor

Kritikerin Dina Netz empfielt Tito Topins Roman „Exodus aus Libyen“ (Distel Literatur Verlag) im Deutschlandradio Kultur als ebenso aktuellen wie hintergründigen Roman: „‚Exodus aus Libyen‘ ist eine zutiefst menschliche Geschichte über Leute, die in einer Diktatur nicht länger bleiben können und einfach nur noch ihr Leben retten wollen. Und von …