… Volker Elis Pilgrim in der FAZ

Für die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat sich der Kritiker Stephan Wackwitz das Werk “Hitler 1 und Hitler 2. Das sexuelle Niemandsland” von Männerforscher Volker Elis Pilgrim (Osburg Verlag) vorgenommen. In einem großen Fünfspalter mit der Überschrift “Ein sehr seltsamer Serienmörder” geht er Pilgrims These nach, wonach das Leben, Wesen und die Politik Adolf Hitlers erst dann einen zusammenhängenden Sinn ergeben, wenn man den Diktator “sexualpatholgisch ernstnimmt”.