Currently browsing category

Allgemein

… Interview mit Imke Müller-Hellmann auf Spiegel-Online

Der Journalist Jörg Oberwittler sprach mit Imke Müller-Hellmann ausführlich über unseren Modekonsum, seine Folgen für Mensch und Umwelt sowie ihr Buch “Leute machen Kleider. Eine Reise durch die globale Textilindustrie” (Osburg Verlag). Das Interview in Gänze nachlesen können Sie hier: http://www.spiegel.de/stil/leute-machen-kleider-von-imke-mueller-hellmann-fast-fashion-und-ihre-folgen-a-1182965.html

… “Die Gabe zu heilen” jetzt auch auf DVD

Für seinen Film “Die Gabe zu heilen” erhielt Regisseur und Dokumentarfilmer Andreas Geiger mittlerweile das Prädikat »besonders wertvoll«. Und auch mein gleichnamiges Begleitbuch zu dem Dokumentarfilm stößt auf viel Zuspruch. “Wer eine Affinität zum Thema hat, wird das Buch auch mit kritischer Distanz als spannende Lektüre entdecken, um sich selbst …

… Volker Elis Pilgrim in der FAZ

Für die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat sich der Kritiker Stephan Wackwitz das Werk “Hitler 1 und Hitler 2. Das sexuelle Niemandsland” von Männerforscher Volker Elis Pilgrim (Osburg Verlag) vorgenommen. In einem großen Fünfspalter mit der Überschrift “Ein sehr seltsamer Serienmörder” geht er Pilgrims These nach, wonach das Leben, Wesen und …

… “Als die Giraffe noch Liebhaber hatte” im Deutschlandfunk

Im Deutschlandfunk stellt Science Reporter Ralf Krauter “Als die Giraffe noch Liebhaber hatte” von Michael Lichtwarck-Aschoff (Klöpfer & Meyer) vor und empfiehlt die vier ‘Entdeckungen’ sehr: “Der Autor, ein ehemaliger Intensivmediziner, vermittelt seinen ungewöhnlichen Stoff bemerkenswert leichtfüßig, quasi durch die Hintertür. Seine fesselnden Kurzgeschichten haben literarische Qualität und öffnen neue …

… “Die Gabe zu heilen” auf SWR1

In der SWR1-Sendung “Sonntagmorgen” wurde in einem ausführlichen Beitrag mein Buch “Die Gabe zu heilen” (Klöpfer & Meyer, herausgegeben von Andreas Geiger, mit Fotos von Stanislav Krupar und einem Nachwort von Matthias Badura) vorgestellt.

… der SPIEGEL stellt Roy Jacobsen vor

Der Spiegel widmet Roy Jacobsen und seinem Roman “Die Unsichtbaren” eine ganze Seite. Anläßlich der Nominierung auf der Shortlist für den Man Booker International Prize stellt Wolfgang Hübel den Inselroman aus Norwegen (übersetzt von Gabriele Haefs) ausführlich vor. Jacobsen, so hebt der Kritiker hervor gelinge aus der Schilderung scheinbar schlichter, …